Herzlich Willkommen!

Traeumst Du auch von einem Leben in Vancouver, der Perle des Pazifik? Hast Du vielleicht schon diverse Schritte eingeleitet? Hast Du bereits deine Arbeitsgenehmigung, Daueraufenthaltsgenehmigung oder bist Du einfach nur ein Tourist? Weisst Du vielleicht nicht, ob Du den Start ins "Neue Leben" wagen sollst und vor allem, wie Du anfangen sollst? Bist Du vielleicht der englischen Sprache ueberhaupt nicht maechtig oder bist Du dir nicht sicher, ob deine Kenntnisse ausreichen? Denkst Du vielleicht, ich koennte Hilfe von jemanden benoetigen, der das alles schon durchgemacht hat und weiss, wovon er spricht?

Tja, dann bist Du bei mir richtig.

Ich bin 36 Jahre alt und habe irgendwann den Schritt in ein "Neues Leben" gewagt. Mein Traum war es immer, in Kanada zu leben und zu arbeiten. Gut, ich hatte zwar sehr viel Unterstuetzung durch meine Familie und hatte mir durch meine jahrelangen Reisen hierher einen entsprechenden Freundeskreis aufgebaut, doch trotzdem gab es nach meiner Auswanderung Dinge zu tun, die ich ohne Hilfe auch bewerkstelligen haette koennen, aber dann haette einiges sicherlich laenger gedauert. Allein schon das Beispiel mit der Wohnungssuche. Auf dem Immobilienmarkt gibt es genuegend Angebote, aber was zu beachten ist und wie das alles ablaeuft, benoetigt einige Zeit und ist aufwendig.

So ein Start hat nur sehr wenig mit den Sendungen auf Kabel 1, RTL und was weiss ich welche Programme noch, zu tun.

Die ersten Wochen habe ich in diversen Ferienwohnungen verbracht, die sehr viel Geld verschlungen haben. Bis ich endlich das passende Zuhause gefunden habe, dauerte bei mir rund 6 Wochen.

Genauso verlief die Autosuche. Klar gibt es einen riesigen Automarkt, aber das passende Auto zu finden, ist dann doch nicht so einfach. Soll ich zu einem Autohaendler gehen? Soll ich lieber privat nach einem Auto suchen? Was ist der beste Weg?

Und die ganzen anderen Dinge, wie z.B. Fuehrerscheinumschreibung, Antrag auf die sog. "Social Insurance Number", Schulsuche, Bewerbung vor Ort, Antrag auf Kindergeld, ... usw. sind alles Dinge, auf die man sich zwar vielleicht vorbereiten kann, aber wie es dann wirklich ablaeuft, ist meistens eine ganz andere Sache.

Aufgrund meiner positiven und negativen Erfahrungen, meiner Fehler und den Missverstaendnissen, habe ich irgendwann die Idee gehabt, Neu-Einwanderen beim Start in Kanada zu helfen.

Also, nur Mut und einfach mal anfragen. Fuer die meisten Probleme gibt es Loesungen und gemeinsam schaffen wir diese Probleme aus dem Weg. 



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!